Woooow, was für ein Jahr

Heute ist ein perfekter Tag hier einen letzten Artikel zu schreiben. Deutschland hätte jetzt eigentlich gegen Italien gewinnen sollen, damit ich hätte schreiben können, dass Deutschland soeben verdient gegen Italien gewonnen hat.
...weiterlesen


Mandelentzündung

Da habe ich die Möglichkeit, mal nicht reden zu müssen und was tu ich? Ich führe Selbstgespräche. Da das aber ziemlich unangenehm ist, werde ich den restlichen Tag in Schweigen verbringen.


...weiterlesen


Frohe Ostern

Liebe Blog-Leser!

Ich wünsche euch auf diesem Weg schöne freie Ostertage, die ihr auch hoffentlich wirklich frei habt!


...weiterlesen


Kurztrip

Das tat gut. Einfach mal raus. Dass Hildesheim nun nicht gerade der Ort ist, an dem man unbedingt Urlaub machen will, ignorieren wir einfach mal. Wir haben das Beste daraus gemacht und konnten mal zwei Tage wieder Paar sein und nicht "nur" Eltern.v


...weiterlesen


Schmerzgrenzen

Liebe Zahnfee. LIEBE, LIEBE VERDAMMTE ZAHNFEE! Komm in die Puschen und mach endlich Deinen Job! 
...weiterlesen


Alles anders

Erst wollte ich euch von Herbstspaziergängen berichten. Dann von einer Begegnung der 3. Art. Dann von Torten und Deko. Dann von meinen derzeitigen Plänen. Und dann sind mir die Pläne eingefallen, die ich eigentlich hatte. Ihr erinnert euch? 10 Dinge in 10 Wochen?
...weiterlesen


Er lacht!

Der 22. Juli war der schönste Tag seit seiner Geburt! Anton lacht! Das ist das entzückendste Geräusch, das ich je gehört habe!
...weiterlesen


Selbstheilung

Ich hab’s -glaub ich- überstanden. Wie genau, weiß ich jetzt auch nicht, aber es ist viel „Schnauze voll“-Gefühl dabei, frische Luft und eine kleine Dose voller Mineralien-Tabletten.



...weiterlesen


Wie ein Tamagotchi

…nur ohne Batterien zum Rausnehmen. So ist ein Baby. Hunger, müde, Windel voll, langweilig. Pieeep Pieeep Pieeep! Man kann im Gegensatz zum Tamagotchi  das Piepsen natürlich nicht einfach ignorieren oder das Ding in die Schublade verbannen, wenn man mal die Nase voll hat.



...weiterlesen


Noch 6 Tage!

Eigentlich sollte ich diese Woche so richtig genießen. Ich sollte total fröhlich und glücklich sein und mir keine Sorgen machen, sondern mich einfach nur auf meinen Sohn freuen. Eigentlich.
...weiterlesen


Countdown abgelaufen

Nun sitz ich hier also zu Hause im Garten in der Sonne.
Man könnte meinen, es ist ein ganz normaler Samstag bei verdammt gutem Wetter, darauf folgt dann ein ganz normaler Sonntag und dann geht der Alltag wie immer los. Aber so ganz normal ist das nicht.


...weiterlesen


Sat Nam

Ihr kennt doch sicher die Reaktion, wenn man zwei gleichpolige Magnete gegeneinander hält. Die kriegt man einfach nicht zusammen. So ungefähr verhält es sich mit mir und allem, was im Entferntesten mit Esoterik zu tun hat.


...weiterlesen


Handarbeiten leicht gemacht

oder auch: Ich wär so gerne begabt

…handarbeitlich. Ich kann zeichnen, ja. Ich kann auch ganz passabel kochen. Backen kann ich manchmal. Meine Pflanzen überleben. Alles schön und gut.


...weiterlesen


Der Bauchbonus

Wo sind die letzten fünf Tage hin?? Stand ich nicht gestern noch um diese Zeit vor dem Frühstücksbuffet und konnte (wollte) mich nicht zwischen Obst, Eiern, Waffeln, Fisch oder Marmelade entscheiden?
...weiterlesen


Über diesen Blog

Dorfmama Blog Susanne zieht aufs Land. Was wie der Titel eines Pixi-Buches klingt, ist für die 29jährige vor kurzem Realität geworden: Verheiratet, die Geburt von ihrem Sohn Anton, Dorfleben... und jetzt? Über ihren Alltag zwischen Job, der Geburt und der neuen Lust auf’s Land schreibt sie in diesem Blog!


Noch mehr Blogs auf WUNDERWEIB:
Der Hunde-Blog

Der Wunderweib-Blog

Der TV-Gezwitscher-Blog

Wunderweiberweise ist eine Produktion von WUNDERWEIB.de