Für mich stand am Dienstagabend das Fußball-Länderspiel Deutschland - Niederlande auf dem Programm! Es ist einfach der  Fußball Klassiker überhaupt- der WM-Dritte gegen Vize-Weltmeister von 2010.Ich wusste von Anfang an, dass es höchstspannend wird. Da dies Spiel alleine nur halb so viel Spaß macht, habe ich einige Freunde eingeladen und Mal wieder einen richtigen Männerabend gehabt. Kaum waren die letzten Gäste angekommen und das erste Bier geöffnet, ging es auch schon los. Angepfiffen wurde das Spiel der Spiele um 20.45 Uhr  in der schönen Hamburger Imtech Arena.

Nach einer viertelstündigen "Beschnupperphase" waren die Niederländer nur durch ihre ruppige Spielart aufgefallen. Kein Wunder, zu mehr waren sie an dem Tag auch nicht fähig. Bei der unglaublich starken Leistung unserer Nationalelf, können die froh sein, dass sie nicht noch höher verloren haben. In der 15. Minute ging es dann auch richtig los: Klose legt nach einer Kroos-Flanke auf Thomas Müller auf und der erzielt aus zwölf Metern die Führung. Ein traumhafter Spielzug wie im Lehrbuch! Unsere Jungs ließen den Weltranglisten-Zweiten ganz schön alt aussehen. Meine Kumpels und ich jubelten lauthals.

Und nach etwa der ersten halben Stunde Spiellaufzeit hielten es auch die anfänglich noch zurückhaltenden Fans auf den Tribünen nicht mehr aus. Die Freude musste einfach raus. Minutenlang kreiste die La Ola-Welle durch das HSV-Stadion, "Deutschland"- Rufe erschallten. Ich wäre wahnsinnig gerne live im Stadion dabei gewesen um dieses unbeschreibliche Feeling mitzuerleben. Aber auch bei mir im Wohnzimmer war die Stimmung richtig gut. Neben kleiner La Ola Welle stimmten, wir nacheinander  Lieder an, wie "So sehn Sieger aus..." oder "Ohne Holland fahren wir zu EM".

Das  wunderbar heraus gespielte  zweite deutsche Tor brachte mich und alle anderen um mich herum zum erneuten jubeln und feiern.  Diesmal passte der überragende Müller auf Mesut Özil, der mit seinem schwachen Fuß maßgerecht auf Klose flankte. Das Ergebnis war sein 63. Treffer per Kopf im 113. Länderspiel - nur noch fünf Treffer fehlen dem Nationalstürmer bis zum Rekord von Gerd Müller. Die klare Führung bewirkte aber kein Zurücklehnen im deutschen Team, im Gegenteil. Bis zur Halbzeit spielte sich die DFB-Elf in einen regelrechten Rausch. Über die kleinen Schönheitsfehler in der Defensive sehen wir Mal hinweg.

Ich fand es beeindruckend mit welcher Spielfreude das deutsche Team die Niederlande durcheinander wirbelte. Das letzte Länderspiel des Jahres, Deutschland besiegte die Niederlande im Spielrausch mit 3:0! Es war hochklassiger Offensivfußball. Am Ende des Spiels betonte der Spielmacher Mesut Özil, dass die deutsche Nationalmannschaft das Potenzial besitzt einen großen Titel zu gewinnen. Das haben sie auch bewiesen. Da kann die EM jetzt aber langsam wirklich Mal kommen, viel Geduld hab ich nicht mehr. Bei dem erstklassigen Fußball kann es nächstes Jahr nur den Titel geben. Nach den phänomenalen Länderspielen in diesem Jahr hat sich das Team, aber erstmal eine Winterpause verdient.